ABL (Asset Based Lending)

DruckversionPDF-VersionEinem Freund senden

ABL bezeichnet ein vermögensbasiertes Kreditgeschäft. Der Kreditnehmer (Kunde / Unternehmen) vereinbart mit einem Kreditgeber, die Bereitstellung eines strukturierten Kreditproduktes, bei dem gesicherte und revolvierende Kredite kombiniert werden. Der Kreditnehmer kann eine beliebige Zusammenstellung unterschiedlicher Aktiva seines Unternehmens als Sicherheit geben (abtreten oder verpfänden). Folgende Aktiva finden dabei regelmäßig Verwendung: Produktions- und Fertigungsstätten, Gebäude, immaterielle Vermögensgegenstände, Lagerbestände und Forderungen.