Atradius: Verschlechterung der Forderungslaufzeiten in Amerika?

DruckversionPDF-VersionEinem Freund senden

PRESSEMITTEILUNG

2 von 5 Unternehmen in Nord- und Südamerika rechnen mit einer Verschlechterung der Forderungslaufzeit

Köln/Baltimore, 12. September 2017 – 46,2 % des Gesamtwerts inländischer B2B-Rechnungen in Brasilien, Kanada, Mexiko und den USA waren in den vergangenen zwölf Monaten am Fälligkeitstag noch nicht bezahlt worden. Zudem waren bei der Hälfte der befragten Unternehmen auch 90 Tage nach Fälligkeit 25 % ihre Forderungen nicht beglichen. Infolge des Zahlungsverzuges ihrer inländischen Firmenkunden waren 35 % der befragten Unternehmen gezwungen, die Zahlungen an ihre eigenen Lieferanten zu verzögern oder konkrete Maßnahmen treffen, um erhebliche Störungen ihres Cashflows zu verhindern.

> vollständige Pressemitteilung