Atradius: Änderung des zahlungsverhaltens in 2017?

DruckversionPDF-VersionEinem Freund senden

PRESSEMITTEILUNG

Atradius-Befragung: Jedes vierte deutsche Unternehmen erwartet schlechtere Zahlungsmoral in den nächsten zwölf Monaten

Köln/Amsterdam, 11. April 2017 – Unsicherheitsfaktoren wie der Brexit, ein möglicher US-Protektionismus sowie die Abkühlung der chinesischen Konjunktur veranlassen besonders deutsche Unternehmen dazu, die Vorkehrungen zum Schutz ihrer Liquidität zu erhöhen. Das geht aus dem aktuellen Zahlungsmoralbarometer Westeuropa des Kreditversicherers Atradius hervor. Angesichts der Unwägbarkeiten intensivieren
23 % der befragten Firmen hierzulande schon heute ihr Kreditmanagement, um ihre Forderungen besser zu schützen (Durchschnitt Westeuropa: 18 %). 27 % der deutschen Studienteilnehmer erwarten in den kommenden zwölf Monaten eine Verschlechterung des Zahlungsverhaltens ihrer Firmenkunden im In- und Ausland; nur 9 % hingegen rechnen mit einer Verbesserung.

> vollständige Pressemitteilung