Atradius: Griechenland

DruckversionPDF-VersionEinem Freund senden

PRESSEMITTEILUNG

Griechenland – was nun?

Köln, 22. Januar 2015Die ökonomischen Auswirkungen eines Austritts Griechenlands aus der Eurozone wären beherrschbar und blieben sowohl regional als auch im Hinblick auf die betroffenen Branchen eng begrenzt. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des weltweit zweitgrößten Kreditversicherers Atradius, in der die zu erwartenden Auswirkungen eines Austritts Griechenlands aus der Eurozone untersucht wurden.

> vollständige Pressemeldung