Atradius: Geschäfte mit Russland

DruckversionPDF-VersionEinem Freund senden

PRESSEINFORMATION

Russland: Geschäftschancen nutzen – aber richtig

Köln, 3. Dezember 2015 – Deutsche Exporteure, die sich aktuell auf dem russischen Markt engagieren wollen, haben gleich mit zwei Unwägbarkeiten zu kämpfen: Die konjunkturelle Entwicklung lässt kurzfristig keinen Aufschwung erkennen. Viele russische Firmen leiden unter den ungünstigen Finanzierungsmöglichkeiten im Land. Der Leitzins der russischen Zentralbank liegt aktuell bei 11 %, die individuelle Refinanzierungsmöglichkeit der Unternehmen sogar oft bei 14 bis 20 %. Der weltweit zweitgrößte Kreditversicherer Atradius sieht jedoch mittel- bis langfristig positive Aussichten und gibt im neuen 10-Punkte-Plan wertvolle Tipps, wie deutsche Unternehmer den Handel mit russischen Unternehmen auf sichere Beine stellen.

> vollständige Presseinformation