aktuelle Informationen zu Forderungsmanagement - Software

DruckversionPDF-VersionEinem Freund senden

Die Rechtsanwalt Vogel GmbH führt erfolgreich SUBITO FMM für die Forderungsbeitreibung ein

Mörfelden-Walldorf und Filderstadt: Die SUBITO AG, einer der führenden Anbieter von Software und Consulting für das Kreditgeschäft und die Forderungsbeitreibung, freut sich über die erfolgreiche Einführung der Forderungsmanagement-Software SUBITO FMM bei der Rechtsanwalt Vogel GmbH. SUBITO FMM überzeugte mit ihrer zukunftssicheren Softwarearchitektur, einem hohem Automatisierungsgrad und der einfachen Anpassung von Prozessen.

RA Dr. Klemens Werner, Geschäftsführer der Rechtsanwalt Vogel GmbH, ist mit der Einführung der neuen Forderungsmanagement-Software SUBITO FMM sehr zufrieden: „Wir sind sowohl von dem Einführungsprozess als auch von dem Produkt sehr angetan. Das gesamte Projekt dauerte nur gut ein Jahr und war genau auf unsere Anforderungen abgestimmt."

> Link zu vollständigen Pressemitteilung

----------------------------------------------------

 

Bilendo Fintech des Jahres

Mehr als 5.000 Teilnehmer haben Ihre Stimme bei der Publikums-Abstimmung von Paymentandbaking.com zum FinTech des Jahres 2016 abgegeben. Zur Auswahl standen insgesamt 76 vielversprechende Fintech und Startup Unternehmen in den Kategorien Early und Later Stage.

Gründer Florian Kappert: "Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung zum Fintech des Jahres 2016 im Bereich des Publikumvotings. Wir waren schon während der Abstimmung sehr optimistisch weil das Feedback von unseren Kunden und über die Sozialen Netzwerk so positiv war. Umso schöner, dass es am Ende tatsächlich zum ersten Platz gereicht hat."

Bilendo ist Gewinner des „FinTech des Jahres 2016" Award von Paymentandbanking.com in der Kategorie Publikums-Award Early Stage.

Wie die Mahnwesen-Software Bilendo die Zahlungsmoral säumiger Kunden verbessert

Jüngste Auswertungen belegen, dass durch Bilendo das Zahlungsverhalten von Kunden, die auf Rechnung kaufen, positiv beeinflusst wird. Mit jeder Woche Nutzung der Mahnwesen-Software reduziert sich die durchschnittliche Zeit zur Zahlung (DSO) um ca. 3,2 Tage pro Woche. *

Alle Dienstleister und (Online-)Händler, die ihre Leistungen auf Rechnung anbieten, machen früher oder später die unangenehme Erfahrung, dass nicht alle Kunden fristgerecht zahlen. Was häufig als unvermeidliches Übel in Kauf genommen wird, ist alles andere als unvermeidlich. Und es ist mehr als ein Übel. Unter Umständen sind fällige Rechnungen eine Gefahr für das Unternehmen, denn sie gefährden die Liquidität.

Konsequentes Mahnmanagement ist zeitaufwendig und bindet wichtige Ressourcen, die dann dem Kerngeschäft fehlen. Aus diesem Grund wird das Mahnwesen meist mehr schlecht als recht bis gar nicht betrieben. Moderne Software-Lösungen wie Bilendo schaffen Abhilfe – kostengünstig, flexibel, anwenderfreundlich und vor allen Dingen effizient. Die Kunden werden zudem in Ihrem Zahlungsverhalten erzogen, freundlich, fair und ohne Druck.

Die Erfolgsgeschichte von Bilendo belegt zweierlei: Zum einen gibt es einen echten Bedarf an sinnvollen Lösungen für das Mahnwesen. Zum anderen ist Bilendo nachhaltig effektiv, nicht nur für den Moment, für die einzelne offene Rechnung, sondern mit Langzeitwirkung für die auch künftig tragfähige Geschäftsbeziehung mit den Kunden.

*n = 80, Effekt messbar während der ersten 14 Wochen, insgesamte Minderung der DSO um 19 Tage

---------------------------------------------------------------------

Pressemitteilung
Göttingen, 18.04.2017

Firmenjubiläum der Prof. Schumann GmbH – 20 Jahre Innovation: Eine regionale Erfolgsgeschichte

Vor genau 20 Jahren begann die Erfolgsgeschichte des Göttinger Unternehmens Prof. Schumann GmbH. Am 14.04.1997 erfolgte die Eintragung ins Handelsregister und legte den Grundstein für ein sich stetig entwickelndes Unternehmen, das heute als Marktführer für Credit Management-Software in verschiedenen Branchen gilt.

Am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der Universität Göttingen entwickelte Prof. Dr. Matthias Schumann eine Software, die als Expertensystem in der Lage war, Prozesse nach individuellen Regeln zu automatisieren und Datensätze anhand ihrer Merkmalsausprägungen zu beurteilen. Schnell kristallisierte sich der Anwendungsbereich für Credit Management-Prozesse heraus, der erste Kunde war ein großes deutsches Kreditversicherungsunternehmen. Die Geschäftsführung der 1997 gegründeten GmbH übernahm Dr. Martina Städtler-Schumann. „Die Automatisierung von Prozessen war von Anfang an unser Kerngeschäft, hinzu kam die Integration in die jeweilige Unternehmens-IT durch Schnittstellen", erklärt Städtler-Schumann.

> vollständige Pressemitteilung

-------------------------------------------------------------------------

 

Pressemitteilung

Die SUBITO AG, einer der führenden Anbieter von Software und Consulting für Kreditgeschäft und Forderungsmanagement, wird vom 05.-07. April 2017 auf dem BDIU-Kongress 2017 in München seine neuen Online-Portale für Schuldner und Auftraggeber sowie seine Auftraggeber-App vorstellen. Das Unternehmen sieht große Potentiale für Inkasso-Dienstleister mit diesen Lösungen sowohl unkompliziert neue Auftraggeber zu gewinnen und deren Zufriedenheit durch mehr Transparenz zu steigern, als auch zeitraubende Verwaltungsarbeit einzusparen und Forderungen schneller beizutreiben.

  • Die neuen Online-Portal- und App-Lösungen ergänzen die flexible Forderungsmanagement-Software SUBITO FMM
  • Die Online-Portale bieten auch im Zuge der Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) die perfekte Voraussetzung Auftraggeber und Schuldner unkompliziert über datenschutzrechtliche Belange zu informieren und die gewünschte Transparenz zu schaffen
  • Die Auftraggeber-App besticht durch detaillierte Einblicke in die Performance einzelner Forderungs-Portfolios und kann vom Inkasso-Dienstleister hervorragend genutzt werden, um dem Auftraggeber jederzeit seine Forderungserfolge aufzuzeigen und damit die Bindung mit ihm zu stärken.

> Lesen Sie nachfolgend die komplette Pressemitteilung.



----------------------------------------------------------------

Pressemitteilung, Göttingen, 08.03.2017

Forum Kreditmanagement 2017 – Zahlen, Herausforderungen & Erfolge im Kreditmanagement

Das Forum Kreditmanagement ist eine kostenfreie Veranstaltungsreihe, die bereits seit 2006 ein wichtiger Treffpunkt für Finanzmanager aus den DACH Ländern ist. Auch 2017 lädt die Prof. Schumann GmbH wieder zur Teilnahme an einer der drei Veranstaltungen in drei deutschen Städten ein. In Stuttgart, Hannover und Düsseldorf werden führende Industrie- und Handelsunternehmen über Zahlen, Herausforderungen und Erfolge in ihren Kreditmanagement-Prozessen berichten.

Im Mai und Juni werden beim Forum Kreditmanagement anhand von Beispielen aus dem Tagesgeschäft die Erfolgstaktiken führender Industrie- und Handelsunternehmen vorgestellt. Für diese Einblicke aus der Praxis konnten dieses Jahr die ALNO AG, die BAUKING AG und die Schlemmer GmbH gewonnen werden. Vertreter der drei Unternehmen werden über Fakten, Lösungen und Visionen berichten und auch als kompetente Diskussionspartner zur Verfügung stehen.

> vollständige Pressemitteilung

> Einladung

-------------------------------------------------------

PRESSEMITTEILUNG

Die SUBITO AG, einer der führenden Anbieter von Software und Consulting für Kreditgeschäft und Forderungsbeitreibung, geht mit der Umfirmierung seiner österreichischen Unternehmenstochter, dem Beratungsunternehmen BranchConsult AJC GmbH in die SUBITO Austria GmbH, einen bedeutenden Schritt in seiner Expansionsstrategie nach Südost-Europa.

Hier die wichtigsten Punkte der Pressemeldung im Überblick:
 

  • Ziel der umfirmierten Unternehmens-Tochter SUBITO Austria ist es, mit Beratungsleistungen und Softwarelösungen die Produktivität und Effizienz von Finanzdienstleistern vom Vertrieb bis zum Forderungsmanagement in Österreich, Deutschland und der Schweiz zu steigern.
  • Die SUBITO AG ebnet damit den Weg für ihren weiteren Expansionskurs nach Südost-Europa, wo aufgrund des generellen Outsourcing-Trends im Kredit- und Forderungsmanagement Business-Potentiale für Prozessoptimierungsberatung und Automatisierungen gesehen werden.
  • Das Produktportfolio der SUBITO Austria wird neben Beratungsleistungen mit den Schwerpunkten Vertriebseffizienz und (Kredit-)Prozessoptimierung auch Softwarelösungen zur automatisierten Kreditbearbeitung und zum Forderungsmanagement enthalten.

Lesen Sie nachfolgend die komplette Pressemitteilung.

--------------------------------------------------------------------------

JETZT NOCH EINFACHER!

Bilendo hilft im Bereich Forderungsmanagement Unternehmen wie keine andere Software. Eine der zentrale Funktionen - der automatische Geschäftskonto-Import - ist jetzt noch einfacher geworden. 

Wie funktioniert die neue Banking-Schnittstelle?

Technisch gesehen arbeitet die neue Banking-Schnittstelle genau wie vorher. Über die Onlinebanking-Zugangsdaten werden eingehende Zahlungen auf Ihren Geschäftskonten importiert und mit den verfügbaren Forderungen abgeglichen. Um die Schnittstelle zu nutzen, benötigen Sie nach wie vor einen Zugang zum Onlinebanking. Der große Unterschied zwischen alter und neuer Schnittstelle liegt im gestiegenen Bedienungskomfort, der Datensicherheit und der Synchronisierungsqualität. Mehr dazu können Sie online nachlesen: Die neue Banking-Funktionalität. Die Synchronisierung fürs Geschäftskonto ist jetzt noch einfacher.

------------------------------------------------------------------------------

Bad Homburger Inkasso (BHI) setzt auf Softwarelösung der SUBITO AG

Die SUBITO AG, einer der führenden Anbieter von Software und Consulting für das Kreditgeschäft und Forderungsmanagement, konnte die Bad Homburger Inkasso GmbH als neuen Kunden gewinnen und damit das bisher größte Projekt der Firmengeschichte akquirieren.

Hier die wichtigsten Punkte der Pressemeldung im Überblick:
 

  • Das Inkassosystem der BHI wird in den nächsten zwei Jahren durch eine moderne und zukunftsweisende Software-Branchenlösung von SUBITO abgelöst.
  • Als Kompetenzcenter der Sparkassen-Finanzgruppe für Forderungs- und Sicherheitenmanagement hat die BHI rund 2 Millionen Forderungen mit einem Gesamtvolumen von rund 17,1 Milliarden Euro im Bestand
  • Die Softwareprodukte decken den gesamten Lebenszyklus einer Forderung ab und erfüllen Anforderungen unterschiedlichster Zielgruppen.


> Lesen Sie nachfolgend die komplette Pressemitteilung

------------------------------------------------------------------------------

 

Inkasso-Teamwork: Bilendo und Seghorn fordern Geld ein

Seghorn und Bilendo:Hand in Hand für den professionellen Forderungseinzug
Seit kurzem kooperiert die Seghorn AG mit Bilendo, einem Anbieter einer Mahnwesen-Software. Die Software wickelt alle Schritte im Forderungsmanagement ab, bevor eine Rechnung vom Inkassodienstleister Seghorn übernommen wird.

Nicht alle Kunden zahlen fristgerecht, diese unangenehme Erfahrung machen die meisten Unternehmer früher oder später. Hinzu kommt die noch unangenehmere Erfahrung, dass der notwendige Mahnprozess zeitaufwendig und kostspielig ist. An diesem Punkt kommt Bilendo ins Spiel. Die Mahnwesen-Software übernimmt ab Rechnungsstellung die Debitorenbuchhaltung und leitet bei verstrichener Fälligkeit automatisch den Mahnprozess ein. Meist reicht eine einfache Zahlungserinnerung, denn im häufigsten Fall haben Kunden eine offene Rechnung einfach vergessen. Manchmal ist es aber leider damit nicht getan und mehrere Mahnschreiben mit klareren Worten sind notwendig. Mit Bilendo ist dieser ganze Prozess ein Kinderspiel und Rechnungssteller und Rechnungsempfänger bleiben erst einmal unter sich. Das Spiel endet, wo säumige Kunden – aus welchen Gründen auch immer – Mahnschreiben hartnäckig ignorieren. An diesem Punkt übergibt Bilendo den Vorgang an Seghorn, denn nun ist eingehendere Beratung beider Parteien gefragt und womöglich auch die Einleitung weiterer juristischer Schritte.

Bilendo und Seghorn bieten nun einen Allround-Service für den professionellen Forderungseinzug an, kundenschonend, zielorientiert und effizient.

Mehr Informationen unter: Pressemitteilung

-------------------------------------------------

ANWENDERBERICHT

--------------------------------------------------------------

PRESSEMITTEILUNG

Die SUBITO AG, einer der führenden Anbieter von Software und Consulting für das Kreditgeschäft und Forderungsmanagement, konnte Anja Buttgereit als Geschäftsführerin und CEO der SUBITO-Tochter BIG Berliner Inkasso Gesellschaft gewinnen. Anja Buttgereit war zuletzt Geschäftsführerin und Chief Operations Officer der HOIST GmbH, einem der größten Forderungskäufer und –servicer in Deutschland.
 

  • Als Vorsitzende der Geschäftsführung verstärkt Anja Buttgereit die BIG Berliner Inkasso Gesellschaft.
  • Eine enge Zusammenarbeit mit der SUBITO-Tochter MAX Deutschland GmbH ist im Zuge des geplanten Ausbaus des gesamten Geschäftsbereichs Portfolio-Kauf und Inkasso-Servicing geplant
  • Als Voraussetzung für den neuen Wachstumskurs beider SUBITO-Töchter wurde zum Jahresbeginn ein neuer Standort in Bochum eröffnet und ein Ausbau des Standortes Hamburg ist geplant.



Lesen Sie nachfolgend die komplette Pressemitteilung.

---------------------------------------------------------------

 

Nach dem Reparaturgesetz: Zwangsvollstreckungsauftrag richtig ausfüllen und dabei Kosten sparen

Jetzt anmelden für das SUBITO-Seminar „Der ZV-Auftrag nach dem Reparaturgesetz - aber richtig!“ am 31.03.2017

Seit dem in 2013 verabschiedeten Gesetz zur Reform der Zwangsvollstreckung ist der ZV-Auftrag nicht nur standardisiert sondern auch vereinfacht worden. Nichtsdestotrotz gibt es auf dem Formular viele Felder auszufüllen. Doch wie wirken sich die gewählten Optionen konkret auf das Zwangsvollstreckungsverfahren aus – besonders hinsichtlich der Gebühren an den Gerichtsvollzieher?

> mehr

--------------------------------------------------------------------

PRESSEMITTEILUNG

Göttingen, 15.02.2017

Deutliches Umsatzwachstum – Göttinger Unternehmen Prof. Schumann GmbH zieht positive Bilanz für 2016 und sucht Mitarbeiter

Mehr Umsatz, mehr Mitarbeiter, zusätzliche Räume. Das Göttinger Beratungs- und Softwareunternehmen im Bereich Credit Management blickt auf ein auffallend erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 zurück.

> vollständige Pressemitteilung

--------------------------------------------------------------------

DAS INKASSO-MODUL IST DA!

Für alle Kunden, denen Forderungen in der letzten Mahnstufe auflaufen, gibt es nun das passende Modul: Inkasso. Das neue Modul ermöglicht die Übergabe von Rechnungen an einen auswählbaren Inkasso-Partner. Bilendo tritt dabei als zentrales Steuerinstrument auf.

Wie funktioniert die Inkasso-Funktion?

Die Funktion Inkasso finden Sie unter Mein Konto > Pakete und Module > Inkasso. Sie ist in allen Paketen enthalten und grundsätzlich für alle Kunden nutzbar. Wer das Modul aktiviert, kann anschließend sein eigenes oder bei Bedarf ein vorgeschlagenes Inkasso-Unternehmen auswählen. Nutzer haben die Möglichkeit, die Konditionen und Vertragsbestimmungen der unterschiedlichen Inkasso-Unternehmen zu vergleichen... online weiter lesen: In 6 Schritten zum perfekten Inkasso-Prozess

Weiterführende Themen:
Wie Inkasso-Unternehmen mit Bilendo profitieren können
Wann darf ich mahnen? Wann ein Inkasso beauftragen?
Warum es Sinn macht, erst Bilendo zu nutzen und später ein Inkasso-Unternehmen einzusetzen

------------------------------------------------------------------------------------

PRESSEMITTEILUNG

Neuartige Softwareplattform für die automatisierte Inkassobearbeitung

Das digitale Informationszeitalter ermöglicht neue Wege im Forderungsmanagement: Mit mehr Transparenz und Effizienz muss es Unternehmen ermöglichen, ihre große Masse an Forderungen proaktiv zu analysieren. Besonders Energiedienstleister stoßen schnell an die Grenzen bestehender ERP-Systeme, wenn sie ihrem Wunsch nach besseren Kundenbetreuungsszenarien nachgehen wollen. Der Dienstleister on-collect bietet mit seiner neuen Automations- und Kommunikationscloud (IOCS) eine neuartige Softwareplattform für die automatisierte Inkassobearbeitung vor: Sie schließt die Lücke zwischen ERP-Systemen und Inkassomanagement – für mehr Effizienz und Liquidität.

on-collect ist ein Spezial-Dienstleister der Energiebranche mit starkem juristischem Background. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Ulm betreut seine Kunden in der Energiewirtschaft mit einer einzigartigen Kompetenzmischung in den Bereichen Recht, Energiewirtschaft, Finanzen, Software und Vertrieb. Es zielt damit auf die Optimierung und Digitalisierung von Akquise-, Abrechnungs- und Liquiditätsprozessen entlang allen Phasen der kaufmännischen Prozesskette. Für mehr Effizienz, steigende Liquidität und zufriedenere Kunden.

922
  

924

 

926

928
J. Winschiers

> vollständige Pressemitteilung

--------------------------------------------------------------

Die SUBITO Tochter MAX Deutschland, der Spezialist für Privatinsolvenzen und NPLs, gibt die Ernennung von Ex-HOIST Deutschland-Chef Hans Werner Kegel als Geschäftsführer bekannt.

  • Hans Werner Kegel war zuletzt Vorstand bzw. Geschäftsführer und Landeschef des Inkasso-Unternehmens HOIST Finance in Deutschland sowie Teil des Group-Managements der europaweit aktiven HOIST Finance AB und löst Martin Nusspickel ab.
  • Unter seiner Leitung sollen zusätzliche Segmente des Forderungsverkaufs erobert und innovative Modelle des Forderungsmanagements angeboten werden.
  • Die MAX Deutschland GmbH, die schon jetzt zu den führenden Spezialisten für den Kauf von Verbraucherinsolvenzen zählt, soll zukünftig als starker Partner im Bereich Non-Performing Loans insgesamt positioniert werden.


Lesen Sie die komplette Pressemitteilung.

-------------------------------------------------------------

Göttingen, 14.10.2016

910

Credit Management Branche trifft sich beim KundenTag der Prof. Schumann GmbH

130 Teilnehmer aus über 60 Unternehmen nutzten den diesjährigen KundenTag der Prof. Schumann GmbH zum Austausch über Entwicklungen und kommende Herausforderungen im Credit Management. Die Veranstaltung mit geladenen Gästen fand vom 22.9.2016 bis zum 23.9.2016 in Kassel statt.

Kunden im Blick

Unternehmen aus Großhandel, Industrie, Finanzdienstleistung und Versicherungen gehören zum Kundenstamm des Göttinger Unternehmens Prof. Schumann GmbH. Alle eint der Einsatz der Credit Management Software CAM (Credit Application Manager). „CAM ist das Werkzeug, mit dem alle ihre Kunden im Blick haben, den Kundenwert einschätzen und den Vertrieb einbinden können. Am Point of Sale wird in Online-Portalen der Kunde automatisiert geprüft. Bei Bedarf werden die Prozesse bis hin zur Auftragsdaten- und Vertragsverwaltung automatisiert.“, erklärt Dr. Martina Städtler-Schumann, die Geschäftsführerin der Prof. Schumann GmbH, den Einsatzbereich der Standardsoftware.

912

> Mehr

---------------------------------------

Pressemitteilung

Mörfelden-Walldorf, 05.10.2016

Das kommunale Jobcenter Pro Arbeit-Kreis Offenbach wird für das Forderungsmanagement von nicht zurückgezahlten Darlehen von Leistungsempfängern sowie gegenüber Rentenversicherungen die Forderungsmanagement-Software SUBITO FMM einführen.

Highlights:

  • Ablösung oder Integration der bisher in der Finanzbuchhaltung verwendeten Systeme zur Ratensollstellung, Leistungsberechnung und Kontenklärung, um Medienbrüche und Mehrarbeit bei der Recherche und Kommunikation aufzulösen.
  • Die bereits abgeschlossene Geschäftsprozessanalyse durch die SUBITO-Consultants hat Einsparungspotentiale von 20% der bisher verwendeten Arbeitstage ergeben, die durch eine Prozessverschlankung und eine Reduzierung der Medienvielfalt durch SUBITO FMM erreicht werden kann.
  • SUBITO FMM besticht besonders durch seinen grafischen Workflow-Konfigurator, der eine individuelle, einfache Festlegung und Administration des Automatisierungsgrades bietet, sowie durch seinen Textprozessor, der eine effiziente Erstellung von Dokumenten wie zum Beispiel von Verträgen, Briefen, E-Mails auf Knopfdruck erlaubt.


Lesen Sie die komplette Pressemitteilung.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------